Es gibt Schicksalsschläge, die sind so unermesslich, dass mir allein beim Zuhören schon der Atem stockt. Sie entreißen den betroffenen Personen jeden Boden und lassen das Leben sinnlos erscheinen.


Eine der wohl wichtigsten Qualitäten, die wir als Menschen brauchen - oder entwickeln müssen, wenn wir ein gutes Leben führen wollen - ist aus all den schwierigen Phasen und Elementen des Lebens etwas Positives zu machen.

Nur wenige Tatsachen unseres Lebens sind unveränderbar. Die Schwerkraft, der Tod... und selbst diese Begrenzungen können auf die eine oder andere Weise überwunden werden oder wir können zumindest einen anderen Umgang damit finden.


Eine der interessantesten Verknüpfungen zwischen schamanischer Überlieferung, buddhistischer Philosophie und moderner Wissenschaft ist die konstruktivistische Weltsicht - oder anders gesagt: „Die Welt ist, wofür du sie hältst“.


„Die wunderbarsten Menschen, die wir kennen, sind diejenigen, die Niederlagen, Leiden, Kampf und Verlust kennen und ihren Weg aus diesen Tiefen herausgefunden haben. Solche Menschen haben eine Dankbarkeit, ein Einfühlungsvermögen und ein Lebensverständnis, die sie mit Sanftheit, Mitgefühl und einer tiefen, liebenden Anteilnahme erfüllen. Wunderbar sind Menschen nicht einfach so...“ Elisabeth Kübler-Ross


Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Melde dich unter folgendem Link an:

zur Newsletteranmeldung

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb