Vererbung

Die Erkenntnisse der Naturwissenschaften und der Psychologie wachsen immer mehr zusammen. War man früher der Überzeugung, dass Gene einfach angeboren sind und unveränderbar die Gesundheit und vielleicht sogar die Psyche steuern, geht die Epigenetik heute davon aus, dass sich Gene im Verlauf eines Lebens ändern können.

So sind auch Familienmuster und starke Prägungen aus dem Leben unserer Vorfahren in unseren Genen abgebildet. Diese Genstruktur wird im Verlauf eines Lebens geschaffen und an die Nachfahren weitergeben. So erklärt sich biologisch, wie Menschen z.B. die Traumata ihrer Eltern und Großeltern in sich tragen und möglicherweise sogar wiederholen.

Bearbeiten wir die Schwere und die Belastungen, hat das sowohl Auswirkungen auf die Gehirnvernetzung wie auch auf die genetische Ausprägung. Jede Form von Aufarbeitung, Heilung und Lösung die wir heute tun, wirkt sich auf die nachfolgenden Generationen aus. Eine gute Motivation!

 Ja, ich möchte den Newsletter bestellen.

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb