Menschen sind soziale Wesen. Wir werden in eine Familie geboren und haben den Überlebensinstinkt uns an die Muster und Werte dieser Familie anzupassen.


Ich bin gerade dabei ein Kinderbuch zu schreiben, das kleine und große Kinder bei der Aufarbeitung schwieriger Erlebnisse unterstützen soll. Meine wunderbare kreativ begabte Großcousine Pia Huemer (sie hat schon das Buch "Meinen Platz einnehmen" illustriert) macht dafür Zeichnungen - und begibt sich auf gemeingefährliche Monster-Suche!


Die TV-Doku „Vererbte Narben“ beschäftigt sich mit dem Thema Transgenerationale Traumata. Das sind nicht verarbeitete schwere und schmerzhafte Erfahrungen, die von Vorfahren und Eltern auf die Kinder übertragen werden.


Eine meiner ganz großen Demutserfahrungen der letzten Jahre war die Suche nach Veröffentlichungsmöglichkeiten für meine Bücher und Texte. Nachdem ich für mein erstes Buch „easy“ den Ennsthaler Verlag gefunden habe, schien es aufwärts zu gehen.  Das Buch „Schamanisch begleiten“ ist bei Freya erschienen und mit „Auf der Reise zu mir“ hat sogar ein großer deutscher Verlag mit meiner Co-Autorin Kirsten Commenda und mir gearbeitet.
Dann war wieder Stillstand.


Die Wunderfrage aus der lösungsorientierten Kurzzeittherapie von Steve de Shazer und Insoo Kim Berg öffnet einen Raum, in dem Lösungen zu finden sind, die über das im Moment Vorstellbare hinausgehen.


 Ja, ich möchte den Newsletter bestellen.

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb