Manchmal bin ich mutig. Manchmal sehr sehr ängstlich. In der Angst scheint mir kein Schritt möglich, ich bin gefangen in meinen eigenen Fesseln. 


Es gibt eine für mich sehr lohnende Frage, die ich mir immer dann stelle, wenn es darum geht, ein Risiko einzugehen. Egal ob es gerade um eine finanzielle, berufliche oder emotionale Vision geht, die meisten Ideen und so mancher Wunsch sind mit dem Risiko zu scheitern, zu versagen oder verletzt zu werden verbunden.


Es geht aufwärts. So spürt sich die aktuelle Zeitqualität gerade an. Ich weiß nicht, wohin es führen wird, aber es scheint nicht nur der Frühling zu sein, der mir gerade Energie gibt. Ich spüre Hoffnung.


Wir haben in unserer Kultur eine Überbetonung des Leidens geschaffen. Ursprünglich – wohl auch im religiösen Sinne – war die Darstellung des Leidens und des Schmerzes eine sinnvolle Würdigung von all dem Schwierigen und Dunklen, das uns im Leben eben auch widerfährt.


Mein Lebensweg hat so manche Herausforderung mit sich gebracht – wie für viele andere auch. Mein Glück war, dass ich immer wieder auf Menschen getroffen bin, die mir in schwierigen Situationen Unterstützung, Zuwendung oder einen guten Rat gegeben haben.


Seite 1 von 43

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?

Melde dich unter folgendem Link an:

zur Newsletteranmeldung

Folge mir...
Facebook
YouTube

oder schreib mir ein E-Mail
eva[a]guetlinger.com

Keine Artikel in diesem Warenkorb